Beratung erhalten Sie unter Telefon +49 (0) 22 22 - 91 98 70

Cemo Heizöllagerung mit GFK-Sicherheitstanks

Die Hauptvorteile dieser glasfaserverstärkten Kunststofftanks  mit 35 Jahren Garantie sind neben der absoluten Formstabilität, Ölgeruchdichtigkeit, im Besonderen die Sicherheit, die bei der Lagerung von Heizöl im Gebäude bzw. im Haus gewährleistet sein muss. Ob es sich um die Baureihen der KT-Tanks, GT-Tanks oder DWT-Tanks handelt – Unterscheidung gibt es nur in der Bauform der Tanks – nicht in der Qualität. Alle Baureihen, vom Einsteigerpaket bis zur höchsten Sicherheitsklasse, bieten eine Vielzahl von weiteren Argumenten für die Wahl einer Cemo Heizöllageranlage:

  • das Material GFK ist 100% korrosionsbeständig
  • transparente Wände machen den Füllstand sichtbar
  • geringes Gewicht für leichte Handhabung bei Transport und Aufstellung
  • widerstandsfähig gegen Flammeneinwirkung
  • ideale Abmessungen der Tanks für optimale Raumnutzung
  • bei Batterieanlagen ist die Überdrucksicherung integriert
  • variable Dichtflächenelemente vereinfachen die Aufstellung, da die Sicherheitsvorschriften 
  • kostengünstig und komfortabel erfüllt werden

 

Die Hauptmerkmale der Baureihen zeigen sich in der Anwendung der Aufstellungs-bereichen.

Wählen Sie die kubischen, kompakten Bauformen der KT-Tankbaureihe bei Renovierung und Neubau. Hier erhalten Sie preisgünstige Einsteigertanks und Tankgrößen ab 700 Litern für besonders enge Platzverhältnisse.

Für Hochwassergebiete konzipiert und zugelassen sind die Tanks der Baureihe GT. Ausgestattet mit Standfüßen eignen sie sich speziell bei der Aufstellung in Bereichen mit Bodenunebenheiten.

Für die Aufstellung in Wasserschutzgebieten stehen die DWT-Tanks zur Verfügung. Die doppelwandigen Sicherheitstanks der Sicherheitsklasse 1 (bei Verwendung mit Leckanzeigegerät) stellen keine besonderen Anforderungen an die Bodendichtigkeit und die erforderlichen Wandabstände müssen beim Einsatz mit einem Leckanzeigegerät nicht beachtet werden. Zudem sind diese Tanks komfortabel in die vorgegebenen Aufstell- Räumlichkeiten einzubringen, da die ovale Bauform den Tansport besonders um Ecken erleichtert.

Aufstellungsbedingungen für Cemo-Sicherheitstanks

Cemo-Sciherheitstanks der Baureihen GT35 und KT dürfen außerhalb von Wasserschutzgebieten ohne Auffangwanne aufgestellt werden, wenn sie auf einem flüssigkeitsdichten Boden mit 1 cm Aufkantung stehen. Dies kann z. B. mit R1-Dichtflächenelementen problemlos umgesetzt werden. Diese Regelung gilt für Einzeltanks und Batterieanlagen. Für die Aufstellung in Wasserschutz-gebieten bieten wir Cemo-Sicherheitstanks DWT an. Sie sparen Platz und Bauwaufwand gegenüber einem gemauerten Auffangraum.

Aufstellraum:
1. Im Heizungsraum können bis zu 5000 Liter gelagert werden, wobei ein Mindestabstand zum Brenner von 1,0 m eingehalten werden muss (kürzere Abstände sind möglich, wenn ein Strahlungsschutz angebracht wird.)
2. Bei Lagermengen über 5000 Liter ist ein separater Öllagerraum erforderlich.
3. Bauliche Voraussetzungen
– flüssigkeitsdichter und tragfähiger Boden, mit 1 cm Aufkantung, z.B. R1-Dichtflächenelemente
– beim DWT werden keine besonderen Anforderungen an die Bodendichtheit gestellt
Weitergehende besondere Voraussetzungen sind nicht erforderlich.

Wandabstände:
Die Wandabstände müssen an einer Seite mind. 40 cm und an der anderen Seite mind. 5 cm betragen. Beim DWT mit Leckanzeigegerät ist ein Abstand zu den Wänden nicht erforderlich. Die Rohrleitungen müssen generell zugänglich sein.

Batterieanlage:
Es können bis zu 5 Tanks zu einer Batterieanlage zusammengeschlossen werden. Cemo-Batterieanlagen sind mit einem nicht kommunizierenden Entnahmesystem ausgestattet, so dass ein gegenseitiges Aushebern verbundener Behälter ausgeschlossen ist.

Zulassung:
Die Zulassung für installierte Tanks sind zeitlich unbegrenzt gültig. Alle Prüfzeichen und bauaufsichtlichen Zulassungen für Behälter werden (unabhängig vom Material) generell auf 5 Jahre ausgestellt und danach im Regelfall jeweils um weitere 5 Jahre verlängert.

Gültigkeit:
Durch die Fördralismusreform soll das Länderrecht im Bereich der Anlagenverordnung (VAwS) im Laufe des Jahres 2015 auf Bundesrecht übergehen. Es wird dann eine bundesweit gültige Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (VAwS) geben. Cemo-Sicherheitstanks dürfen auch weiterhin außerhalb von Wasserschutzgebieten ohne Auffangwanne aufgestellt werden.



Die Hauptvorteile dieser glasfaserverstärkten Kunststofftanks  mit 35 Jahren Garantie sind neben der absoluten Formstabilität, Ölgeruchdichtigkeit, im Besonderen die Sicherheit, die bei der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Cemo Heizöllagerung mit GFK-Sicherheitstanks

Die Hauptvorteile dieser glasfaserverstärkten Kunststofftanks  mit 35 Jahren Garantie sind neben der absoluten Formstabilität, Ölgeruchdichtigkeit, im Besonderen die Sicherheit, die bei der Lagerung von Heizöl im Gebäude bzw. im Haus gewährleistet sein muss. Ob es sich um die Baureihen der KT-Tanks, GT-Tanks oder DWT-Tanks handelt – Unterscheidung gibt es nur in der Bauform der Tanks – nicht in der Qualität. Alle Baureihen, vom Einsteigerpaket bis zur höchsten Sicherheitsklasse, bieten eine Vielzahl von weiteren Argumenten für die Wahl einer Cemo Heizöllageranlage:

  • das Material GFK ist 100% korrosionsbeständig
  • transparente Wände machen den Füllstand sichtbar
  • geringes Gewicht für leichte Handhabung bei Transport und Aufstellung
  • widerstandsfähig gegen Flammeneinwirkung
  • ideale Abmessungen der Tanks für optimale Raumnutzung
  • bei Batterieanlagen ist die Überdrucksicherung integriert
  • variable Dichtflächenelemente vereinfachen die Aufstellung, da die Sicherheitsvorschriften 
  • kostengünstig und komfortabel erfüllt werden

 

Die Hauptmerkmale der Baureihen zeigen sich in der Anwendung der Aufstellungs-bereichen.

Wählen Sie die kubischen, kompakten Bauformen der KT-Tankbaureihe bei Renovierung und Neubau. Hier erhalten Sie preisgünstige Einsteigertanks und Tankgrößen ab 700 Litern für besonders enge Platzverhältnisse.

Für Hochwassergebiete konzipiert und zugelassen sind die Tanks der Baureihe GT. Ausgestattet mit Standfüßen eignen sie sich speziell bei der Aufstellung in Bereichen mit Bodenunebenheiten.

Für die Aufstellung in Wasserschutzgebieten stehen die DWT-Tanks zur Verfügung. Die doppelwandigen Sicherheitstanks der Sicherheitsklasse 1 (bei Verwendung mit Leckanzeigegerät) stellen keine besonderen Anforderungen an die Bodendichtigkeit und die erforderlichen Wandabstände müssen beim Einsatz mit einem Leckanzeigegerät nicht beachtet werden. Zudem sind diese Tanks komfortabel in die vorgegebenen Aufstell- Räumlichkeiten einzubringen, da die ovale Bauform den Tansport besonders um Ecken erleichtert.

Aufstellungsbedingungen für Cemo-Sicherheitstanks

Cemo-Sciherheitstanks der Baureihen GT35 und KT dürfen außerhalb von Wasserschutzgebieten ohne Auffangwanne aufgestellt werden, wenn sie auf einem flüssigkeitsdichten Boden mit 1 cm Aufkantung stehen. Dies kann z. B. mit R1-Dichtflächenelementen problemlos umgesetzt werden. Diese Regelung gilt für Einzeltanks und Batterieanlagen. Für die Aufstellung in Wasserschutz-gebieten bieten wir Cemo-Sicherheitstanks DWT an. Sie sparen Platz und Bauwaufwand gegenüber einem gemauerten Auffangraum.

Aufstellraum:
1. Im Heizungsraum können bis zu 5000 Liter gelagert werden, wobei ein Mindestabstand zum Brenner von 1,0 m eingehalten werden muss (kürzere Abstände sind möglich, wenn ein Strahlungsschutz angebracht wird.)
2. Bei Lagermengen über 5000 Liter ist ein separater Öllagerraum erforderlich.
3. Bauliche Voraussetzungen
– flüssigkeitsdichter und tragfähiger Boden, mit 1 cm Aufkantung, z.B. R1-Dichtflächenelemente
– beim DWT werden keine besonderen Anforderungen an die Bodendichtheit gestellt
Weitergehende besondere Voraussetzungen sind nicht erforderlich.

Wandabstände:
Die Wandabstände müssen an einer Seite mind. 40 cm und an der anderen Seite mind. 5 cm betragen. Beim DWT mit Leckanzeigegerät ist ein Abstand zu den Wänden nicht erforderlich. Die Rohrleitungen müssen generell zugänglich sein.

Batterieanlage:
Es können bis zu 5 Tanks zu einer Batterieanlage zusammengeschlossen werden. Cemo-Batterieanlagen sind mit einem nicht kommunizierenden Entnahmesystem ausgestattet, so dass ein gegenseitiges Aushebern verbundener Behälter ausgeschlossen ist.

Zulassung:
Die Zulassung für installierte Tanks sind zeitlich unbegrenzt gültig. Alle Prüfzeichen und bauaufsichtlichen Zulassungen für Behälter werden (unabhängig vom Material) generell auf 5 Jahre ausgestellt und danach im Regelfall jeweils um weitere 5 Jahre verlängert.

Gültigkeit:
Durch die Fördralismusreform soll das Länderrecht im Bereich der Anlagenverordnung (VAwS) im Laufe des Jahres 2015 auf Bundesrecht übergehen. Es wird dann eine bundesweit gültige Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (VAwS) geben. Cemo-Sicherheitstanks dürfen auch weiterhin außerhalb von Wasserschutzgebieten ohne Auffangwanne aufgestellt werden.

Filter schließen
  •  
GT-Tank für Heizöl ab 1000 Liter, Abb. ähnlich GT-Tank ohne Zubehör ab 1000 Liter
ab 850,25 € *

Inkl. 5% Rabatt

Cemo KT-Tank für Heizöl, 1000 Liter KT-Tank ohne Zubehör ab 700 Liter
ab 703,00 € *

Inkl. 5% Rabatt

Angeschaut